Die Last der Server reduzieren

Dieses Thema im Forum 'Update- und Ideensammlung' wurde von Zecora gestartet, 29 Mai 2021.

Liebe(r) Forum-Leser/in,

wenn Du in diesem Forum aktiv an den Gesprächen teilnehmen oder eigene Themen starten möchtest, musst Du Dich bitte zunächst im Spiel einloggen. Falls Du noch keinen Spielaccount besitzt, bitte registriere Dich neu. Wir freuen uns auf Deinen nächsten Besuch in unserem Forum! „Zum Spiel“
  1. Zecora

    Zecora User

    Es kommt sicherlich keinem zur Überraschung, dass das Spiel viele Problem mit den Servern hat. Man kann sich teils nicht einloggen, bekommt Fehlermeldungen, es kommt zu Desyncs oder ähnliches. All das müsste gar nicht sein, aber an vielen Stellen hatte BigPoint auch äußerst ineffiziente Lösungen gehabt. Daher hier eine kleine Ansammlung an Vorschlägen.

    Montagewerk - Refresh Intervall
    Was mir aufgefallen ist beim Montagewerk ist, dass das Inventar z.B. beim Verbrauch von Munition komplett neu geladen wird. Das ist äußerst ineffizient und überlastet den Server. Ähnliche Themen und Vorschläge gab es bereits vorher, aber ich möchte noch mal hervorheben, dass das Inventar jedes Spielers bei jedem Schuss vollständig neu geladen wird.

    Daher der Vorschlag: Das Montagewerk wird ein Intervall erhalten, was z.B. alle 5 Sekunden das Inventar neu lädt bzw. beim Bauen eines Items ein sofortiger Reload gestartet wird. Der Vorteil ist eine geringere Last des Servers. (womöglich)

    Galaxy Gate Generator - Neue Funktion: "Sofort Bauen"
    Der Grund, warum das Galaxy Gate so sehr hängt ist, weil jeder Klick eine separate Berechnung ist. Wer nur einzelne Klicks macht, der sendet viele Berechnungsanfragen an den Server. Im Normalfall sollte das kein Problem darstellen. Es gibt aber auch bessere Lösungen, vor allem auch zeitgerechtere Lösungen.

    Vorschlag: "Sofort Bauen"-Funktion. BigPoint erstellt einen Durchschnittswert für den Aufbau für jedes Gate, inklusive Belohnungen durch den Aufbau wie z.B. Nanohülle, Munition und Logfiles. Beim nutzen wird einfach das Gate gebucht inklusive des Pakets für erhaltene Belohnungen. Dafür wird ein Festpreis genutzt. Vorteil ist eine hoffentlich geringere Last für den Server.

    Galaxy Gates - Lokale Instanzen
    Es sollte ja bekannt sein, dass so ziemlich alles im Spiel von Seiten der Server berechnet wird. Auch die Galaxy Gates. Jeder, der ein Gate spielt, öffnet eine Instanz, welche vom Server wieder separat berechnet wird. Theoretisch gäbe es aber die Möglichkeit, genau dies nicht zu machen.

    Man könnte Galaxy Gates vom Ablauf her Lokal laufen lassen, und den Abschluss sowie Belohnungen dann vom Server berechnen lassen. Das funktioniert in anderen Spielen, also wäre das hier sicherlich auch kein Problem. Das hätte sogar drei Vorteile: Weniger Last für den Server, weniger Lag, da ja alles lokal berechnet wird UND es könnte sogar eine bereits vorgeschlagene Pause-Funktion eingeführt werden.

    Das Spiel - Unbenutzte Ausrüstung entfernen
    MP-01, LF-1, die low-tier Schilde und Antriebe sowie alte Schiffe. Schön anzusehen, schön zu haben aber in der derzeitigen Meta sinnlos. Derzeit zählen LF3 Schilde, SG3N-BO2 Schilde, SGN-7900 Antriebe und zumindest Leonov/Vengeance/Goliath/BigBoy zu den Grundausrüstungen.

    Man könnte das Spiel aufräumen, indem man diese Sachen einfach entfernt. Das ist weniger Code, weniger Spielgröße und weniger Müll.

    Trivial
    • Weniger Events zur gleichen Zeit, auch gerne mit größeren Pausen dazwischen
    • Weniger Content, dafür mehr Bugfixes

    ==mehr kann folgen==
    ------------------------------------------------
    Das wären aber erst mal meine Vorschläge. Es ist eher in Richtung Funktionalität und Performance, und eher kein Content.

    grüße - Zecora
     
    DrachenSee***ΞΟΞ gefällt dies.
  2. Das meiste davon kannst du doch schon verkaufen.
    Da gebe ich dir auf jeden Fall recht.
     
  3. Davon mal abgesehen, dass ich alles begrüße, was die Performance verbessert, gibt es bei deinen Ideen, auch wenn diese gut gemeint sind, sehe ich zumindest doch ein paar Probleme. Aber ich kann mich ja auch täuschen ;)


    Das würde meiner Meinung nach eine Fehlerquote beim Erstellen bzw. den Betrügern einen neuen Bug geben. Wenn ich für Promlaser UCB und RSB brauche und das MW berechnet nicht in Echtzeit, dann kann ich ja in der Zeit des Intervals jemanden angreifen und die Muni verbrauchen und auch gleichzeitig den Laser in Auftrag geben. Oder hast du es anders gemeint?

    Die Auslastung durch die Einzelklicks ist sicherlich enorm. Wenn man aber einen Durchschnittspreis für die Gates nimmt, dann hat man zwar keine Auslastung mehr, aber auch kein Lotto mehr beim Erstellen. Also auch weniger Uriverkäufe für BP. Wenn jedes Gate einen festen Preis hat, dann kann man im nächsten Schritt einfach ein Paket einführen alá Hadesbelohnung kostet 30k Uri. Wenn es nach mir geht, braucht man die Gates eh nicht wenn man UCB als verkäufliche Muni einstellt.

    Hier verstehe ich nicht was du mit Lokal meinst.

    Wie Whiteleon schon geschrieben hat, kann man das meiste verkaufen, ja sogar Module. Das macht nur keiner, weil bei einem Preis von 20-30k Credits ist es uninteressant.

    Ansonsten ganz klar, keine Events mehr.
     
  4. Manche Menschen, gerade die, die seit Jahren sich beschweren, wollen es einfach nicht verstehen, dass Bigpoint daran nicht interessiert ist.
     
  5. Zecora

    Zecora User

    Nicht ganz so, wie du es vielleicht denkst.

    So wie ich das verstehe funktioniert das Montagewerk so, dass das Inventar bei jedem Schuss neu eingelesen wird. Sprich jeder Raketenschuss, jeder Laserschuss, jede Mine triggert das neue einlesen des Inventars. Wenn das Montagewerk nicht genutzt wird, passiert das trotzdem. Meine Idee soll dazu dienen, dass das Inventar nur alle paar Sekunden neu eingelesen wird. Am Inhalt des Inventars ändert sich nichts. Auch wird immer die selbe Summe an Ressourcen benutzt wie sonst auch. Es soll lediglich weniger Rechenleistung genutzt werden.

    Mit anderen Worten könnte man hier sagen, dass Galaxy Gates "offline" geschehen. Sprich wenn man in ein Galaxy Gate hineinspringt, so werden die Wellen, die Positionen von Aliens und ähnliches vom Client selber berechnet. Das nimmt dem Server die last von weiteren Instanzen weg, und das würde Internet Lags beim Spieler selber beheben, da ja alles lokal berechnet wird. Ich hoffe, das ist verständlicher.

    Mit dem GGG ist Ansichtssache. Der Durchschnittspreis bedeutet im Endeffekt dass man höhere und niedrigere Preise mit einberechnet. Für den einen kann das Zeta mehr kosten weil er kein Glück hat, der nächste kann das Zeta schon weit unter der durchschnittlichen Erwartung aufstellen. Mir wäre es zwar lieber, dass die Gates weggehen, aber dann ist ja das Geheule groß von den Rangspielern.

    Und das Equipment kann man zwar verkaufen, man kann es aber auch kaufen. Wie viele und ob das überhaupt jemand macht weiß ich nicht. Aber das Equipment wird in der Regel für nen paar wenige Stunden genutzt und dann wird auf das nächstbeste aufgewertet, was im Normalfall LF3, BO2 und 7900 Generatoren ist.
     
  6. Aber das ist doch das was ich meine. Wenn das MW nur alle 5 Sekunden die Daten liest und nur bei einem Auftrag etwas zu erstellen diese 5 Sekunden unterbricht, dann heißt es doch für, dass ich zwei Fenster aufmache. In einem mache ich das MW auf im anderen gehe ich auf die Jagd. Ich habe z. Bsp. genau 10k UCB. ich mache im 1. Fenster 4 x ein Schuss mit 38 Laser. Und im 2. Fenster nach der 4. Sekunde einen Auftrag. Da das MW die 4 Schüsse noch nicht gelesen hat, ist ja die Muni für ihn vorhanden. Tatsächlich aber nicht, da ich ja 152 Schuss verbraucht habe. Verstehst du was ich meine?


    das heißt also, wenn ich ein Script einbaue, der zwischen dem Client und BP geschaltet wird, dann mache ich das Gate fertig mit x4 aber mein Script sendet an BP dass ich x1 verbraucht habe, oder?

    Aber das ist ja meine Rede. Wenn es einen festen Preis gibt, dann gibt BP eine Einnahmequelle auf. Weil ja jeder dann weiß, ok Hades kostet am Sonntag mit beiden Rabatten 30k Uri. Also fallen dann die die 10 Spieler, die sonst 50k gebraucht hätten weil sie Pech haben und dann evtl. Uri mit Realgeld gekauft hätten, weg. Warum sollte BP das tun, wir sind uns doch einig, dass die Botter die treuesten Premiumnutzer sind und deshalb noch da. Es geht nur um Geld.

    Ich bin auch hier mit dir einer Meinung, dass man immer das Beste nutzt. Aber wer soll im Endeffekt entscheiden, dass das Equipment weg muss? BP? Eingriff in das Spiel. User? Machen es doch jetzt schon nicht. Wenn, dann müsste man es so machen wie früher. Du hast 2 Hangar, die anderen musst du kaufen. Also Ausstattung für genau 2 Schiffe, Rest muss verkauft werden bevor neues kommt. Alá Iris. Aber genau so müssen dann doppelte Module nicht ausgegeben werden. Oder Drohnendesigns, wenn man schon 10 hat. Ich weiß ja auch nicht, was ich mit übrigen 40 Havoc anfangen soll. Aber ich lasse sie eben, weil man nie weiß was BP sich ausdenkt und nicht noch Drohnen fürs PET einführt, oder die 11. die 12. die 100 für das Schiff.

    So genug für heute geschrieben)
     
  7. Zecora

    Zecora User

    Beim Montagewerk muss man halt schauen wie man gewisse Schutzmechanismen an die richtige Stelle rückt. Als Spieler kann ich ja schlecht Bugs beheben bevor diese überhaupt auftauchen. Am Ende soll es ja so gedacht sein, dass die Last des Servers reduziert wird. Und ich denke mal dass man es technisch auch hinbekommen sollte, das Inventar auf dieser oder einer ähnlichen Weise zu optimieren.

    Zum GGG kann ich nichts weiter sagen. Ich bin der Meinung, dass Spielbarkeit und Effizienz mehr Einkommen bringt als reines melken. In der Zeit, die ich momentan brauche ein Gate aufzustellen und zu spielen könnte ich auch 2 Gates mit der vorgeschlagenen Funktion machen. Das würde zwar vielleicht das Produkt selber billiger machen, aber für BigPoint selber zählt das Einkommen auf Zeit. Das Produkt machen sie nur ein mal, danach kann es unendlich oft vermarktet werden. Da zählt natürlich Effizienz und nutzungsmenge über den eigentlichen Einzelpreis. Meiner Meinung nach.

    Für das GG Script zählt eigentlich das selbe wie beim ersten, Es gäbe Möglichkeiten es zu unterbinden, solange wie die Firma dahinter gewollt ist, daran zu arbeiten. Als Spieler habe ich da wenig Einfluss drauf. Wenn ich das könnte, dann könnte ich mich als Entwickler bewerben und auch nichts daran ändern können, weil mein Vorgesetzter mir aufgaben geben würde.

    Beim Equipment müsste man halt schauen was die Nutzungsrate der einzelnen Teile ist. Oder halt Anpassen sodass es zum heutigen Spiel passt. Wenn der MP-01 Laser einen Nutzen hätte, dann könnte er ja auch da bleiben. Und im englischen Forum gab es sogar die Idee, dass man z.B. die AO-Schildreihe zu PvE Schilden macht, MP-01 Laser geringfügig mehr Reichweite gibt und kleineren Schiffen einen PvE Bonus verleiht. Selbst wenn das nicht viel ist, würde einem kleineren Spieler eine BigBoy mit z.B. 30% PvE Schaden bis level 16 (Beispielsweise) mehr gefallen als ein Goliath. Aber das ist nicht meine Idee und auch nicht die Idee um die es geht.
     
  8. Das, was heute das Montagewerk ist, war ja mal so gedacht (zumindest gaben die Spieler sich dieser Hoffnung hin), dass man seine ganzen z.B. LF3 in LF4 umwandeln könnte (10 für 1, sowas in der Art). Was es wurde, wissen wir. Und Items, die ich "zerlegen" möchte, müssen gelevelt sein, zweitens kostet dieser Prozess dann sogar Uridium (plus ?)... Ja, bin ich denn mit dem Klammerbeutel gepudert?!?

    Also nee, solange nicht sicher ist, dass das Zeug nicht vielleicht doch nochmal gebraucht wird, bleibt es im Hangar. (Und schraubt damit massiv die Performance runter, wie ich nun gelesen habe. Na, Mahlzeit! - Aber bei dem Kurs, für ein paar lausige Credits...?!)


    Mit dem GGG ist es so, dass ich meinen Spaß daran habe, mir die Gates zusammenzuklicken. Natürlich nicht bei solchen Verzögerungen, deshalb ja die 100er-Serien (die das Erstellen teurer machen, womit es aber deutlich schneller geht). Hätte ich die Möglichkeit, mir das fertige Gate zum Festpreis zu kaufen (so wie vorgeschlagen), würde ich diese auch nutzen; möchte ich aber eigentlich gar nicht.


    Schon sehr interessant, an wie vielen Punkten versäumt wurde, performance-orientiert zu programmieren...


    Was die Sicherheit, also den Schutz vor Manipulation, so kann ich mir einfach nicht vorstellen, wieso das nicht möglich sein soll. Der Client kommuniziert mit dem Server, und das muss er z.B. verschlüsselt tun. Denk ich mir mal so naiv... Ein Bot-Programm kann sich als Client ausgeben - das kann es und tut es jetzt auch schon. Aber aus x4 x1 machen, wie tolik schreibt?
     
  9. Naja Drachensee, du verwechselst Äpfel mit Birnen. Das Zerlegen von Items ist ja dazu da um ASR zu gewinnen damit du upgraden kannst. Da ASR ja nicht käuflich ist, ist es eins der Wege um daran zu kommen.

    Das ständige Abgreifen der Daten ist vermutlich auch deshalb nötig, damit man nicht betrügt. Würde es alles lokal gespeichert werden, dann hätten wir wieder das Problem, dass man das Senden der Daten manipulieren kann. Damit kommen wir zu deinem letzten Absatz. Wenn Daten lokal auf dem PC liegen, kann man diese immer manipulieren. Denn es muss ja eine Datenbank angelegt werden, in der dann zum Beispiel vor dem Starten des Gates 10k x4 und 10k x1 liegen. Nach Beenden des Gates werden ja dann die Daten der DB geschickt an den Server. Wenn ich jetzt diese DB ändere und diese zwei Felder überschreibe, weiß der Server ja nicht dass ich betrüge. Das ist auch aktuell das Problem, dass BP keine ständige Kopien anlegt. Das konnte man früher gut sehen als sie die Kopien hochgeladen haben. Diese waren teilweise Tage alt.

    Ich bin der Meinung, dass es sich nicht ändern wird, solange BP die Serveranzahl runterschraubt und Flash nutzt. Früher gab es mehrere Server, die die Auslastung geteilt haben. Das sah man auch gut daran, dass man mehrere Adressen genutzt hat zum Einloggen. Heute ist es nur eine.

    Es sind alles nette Ideen wo die Leute sich den Kopf zerbrechen. Es nützt aber nix. Es muss einfach noch mal reloaded werden, mit aktueller Software und auch sich drum kümmern. Das macht BP aber nicht.
     
  10. tolikschatz Da ASR ja nicht käuflich ist, ist es eins der Wege um daran zu kommen.

    Nicht ganz richtig es war bei der Helix letzte Woche mit drin nur mal so zur Info:D
     
  11. RMPX

    RMPX User

    Als Übergangslösung bis BP einen zweiten Programmierer für Darkorbit gefunden hat, wäre das die einfachste Lösung. Wäre nur sehr langweilig und es könnte passieren, dass BP die Kosten bewusst höher ansetzt als der eigentlich wahre Durchschnitt. Das könnte man zwar leicht beweisen aber am Ende des Tages wird das niemanden interessieren. Ich seh schon den nächsten Thread in dem Rabbit mir erklären will wie Wahrscheinlichkeiten funktionieren. Nein danke.

    Hätte BP Interesse daran was für uns zu tun, müssten sie nur die 100-Klicks-auf-einmal Option richtig implementieren und dafür sorgen, dass der Multiplikator im Algorithmus am Back-End bei 2 direkt eingesetzt wird, so wie jeder vernünftige Mensch das selbst machen würde und dass nur geklickt wird bis das Gate voll ist. Dann könnte jeder seine Gates ganz entspannt mit 100er Klicks machen und der traffic wäre um 99%(!) verringert. Eine Anfrage und eine Antwort pro 100 Klicks statt 100 und 100. Wären 3 Zeilen Code zu ändern. Die Rechenleistung für den Algorithmus ist sicher nicht das Problem. Das sind 4 einfach Schleifen.

    Der eine Darkorbit Programmierer weiß zu 100% wie das Problem zu lösen wäre. Fakt ist nur, dass es niemanden bei BP interessiert.
     
  12. Es könnte passieren? Es wird mit absoluter Sicherheit passieren.:D

    Das es niemanden interessieren wird haben wir ja z. B. bei der MwSt. Absenkung gesehen.
    Wann war die nochmal?
    Achja, ist jetzt ca. ein Jahr her und die vollmundig angekündigten Aktionen gab es bis heute nicht.
     

Die Seite empfehlen