Feedback Welche PC-Austattung würdet ihr empfehlen?

Dieses Thema im Forum 'Speakers Corner' wurde von –†ₒ•N€M€$I$•ₒ™†– gestartet, 6 Juli 2015.

Liebe(r) Forum-Leser/in,

wenn Du in diesem Forum aktiv an den Gesprächen teilnehmen oder eigene Themen starten möchtest, musst Du Dich bitte zunächst im Spiel einloggen. Falls Du noch keinen Spielaccount besitzt, bitte registriere Dich neu. Wir freuen uns auf Deinen nächsten Besuch in unserem Forum! „Zum Spiel“
  1. Hallo liebe DO- Gemeinde ;)

    Ich habe zwar schon diesen Thread gelesen https://board-de.darkorbit.com//threads/wird-der-reichen.44988/#post-357493 aber der ist ja schon was älter und stammt aus der Zeit vor der 3D Engine.

    Mein PC ist mittlerweile fast 6 Jahre alt, hat aber bisher für meine Spielweise (30-40 fps) in DO ausgereicht aber für die 3D Engine langt meine altersschwache Graphikkarte nicht mehr.:confused:

    Nun, ich wollte mir schon letztes Jahr einen neuen PC kaufen, hab aber irgendwie den Popes nicht hochbekommen. :D

    Klar, ich könnte Haus und Auto (und Ehefrau) verpfänden und mir einen Monster-PC zulegen, aber davon möchte ich mal absehen. :eek:;) (400€ - 600€ + - )

    Ich möchte keinen Laptop, den hab ich schon und dort funktionierts auch, nur nutze ich den nicht viel und nicht gerne. Ich möchte mir einen neuen Home-PC kaufen, nackt und ohne Periferiegeräte, die sind einwandfrei...

    Was schlagt ihr mir vor, welche Graphikkarte, wieviel Arbeitsspeicher, welche Grösse der Festplatte usw...?

    Ich kenn mich ein wenig aus, bin allerdings nicht der grosse Held in PC Austattungen.

    Graphisch mache ich sonst nicht viel am PC, ausser den üblichen Office- Anwendungen, also brauche ich keine überzogene Graphikkarte.

    Ich freue mich auf eure Vorschläge und hoffe, dass es mir gelingt mit eurer Hilfe einen PC zu erwerben, der mich durch die... hmm, sagen wir mal... nächsten 4-5 Jahre begleitet und nicht nach 2 Jahren wieder "unzulänglich" ist. :)

    Vielen Dank schonmal im voraus. :cool:;)
     
  2. El_Burro

    El_Burro User

    Was hast du denn bisher? Bei einem PC lässt sich unter Umständen einiges weiter verwenden.
    Wenn du dir nicht sicher bist was zur Zeit unter der Haube steckt kannst du dir das kostenlose Programm HWinfo herunterladen.
    Wichtig wären Mainboard, CPU, RAM und Grafikkarte. Eventuell auch das Netzteil, aber dazu musst du den PC aufschrauben und das Typenschild ablesen.

    Da durch das "3D" Update die Anforderungen an den Prozessor gesunken sind während man eigentlich nur eine low-end Grafikkarte für maximale Details braucht musst du unter Umständen gar nicht groß aufrüsten. Wenn nur DO laufen soll reicht eventuell eine bessere Grafikkarte. Aber dazu muss man eben erst wissen was bisher vorhanden ist.

    Wenn du einfach so einen neuen PC zwischen 400 und 600€ haben willst sag Bescheid, auch da findet sich etwas. Aber nur für DO wird das nicht nötig sein.
     
  3. Ohne jetzt zu wissen was dein alter Rechner her gibt, würde ich dir einen solchen Rechner empfehlen:

    i5 4460 (3,2 GHz)
    MainBoard mit 1150 Sockel
    2x 4 GB Ram (Dual)
    1TB SATA Festplatte
    ASUS GTX 750 Grafikkarte
    400 W Netzteil

    Kostet ca. 550€ bis 600€

    MfG,
    Extasy
     
  4. Hallo El_Burro

    Es ist nicht nur für DO, so wichtig ist das dann für mich nicht. Ich bin schon etwas im gesetzteren Alter (48) und hatte letztes Jahr schon vor einen neuen PC zu kaufen.
    Ich spiele zwar gerne DO und verbringe auch... naja, relativ viel Zeit damit (durchschnittlich 6-8 Stunden / Woche) wenn es das RL zulässt, aber es vereinahmt mich nicht.

    Ich habe mir im Frühjahr 2010 diesen PC zugelegt:

    Pentium (R) Dual-Core CPU E5300 2.60 GHz
    Arbeitsspeicher 2.00 GB
    Leistungsindex 3.2
    Graphikkarte (KA ob das die richtigen Parameter sind :confused:) Intel64 Family 6 Model 23 Stepping 10 GenuineIntel

    Das hat mir bisher gut gereicht aber es ist auch so, dass immer mehr Anwendungen eine grössere Leistung verlangen. Deshalb hatte ich schon letztes Jahr den Entschluss zu einem Neukauf gefasst, nur bin ich bisher nicht um die Ecke gekommen. :D

    Aufschrauben lass ich doch dann lieber, da kommen mir wahrscheinlich meine zwei linken Hände nicht sehr entgegen. :eek: *lol*

    Meine Prämisse liegt eigentlich im normalen Alltagsgebrauch, das heisst Office und hin und wieder mal ein Fotoalbum bearbeiten oder so, also nichts weltbewegendes. Allerdings würde ich, wenn ich mir schon einen neuen PC zulege, doch gerne einen antun, der auch mit der neuen Graphik klarkommt. So wie ich das bis jetzt mitbekommen habe, brauchts dazu jetzt nicht wirklich aussergewöhnliches, eher etwas zeitgemässes.

    Wenn dieser PC die nächsten 3-5 Jahre aktuell ist (weiss man leider ja nie im Voraus) bin ich schon sehr zufrieden, es muss echt nichts aussergewöhnliches sein. :)

    EDIT: Ich sehe gerade, dass man Graphik nach den neuen Rechtschreibregeln auch als Grafik schreiben kann ... ich kenn das noch mit "ph" :confused:
    Tja... Zeiten ändern D(s)ich;):D
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juli 2015
  5. Ich hab mir das mal notiert und nehme das mal mit in die engere Auswahl. ;)

    Besten Dank dafür :cool:
     
  6. El_Burro

    El_Burro User

    Das ist nahe dran an dem was ich auch empfohlen hätte.
    Bei mir wäre eine kleine SSD dabei und die Festplatte aus dem alten PC wird weiter genutzt.
    Mit einer SSD ist der PC "gefühlt" nochmal deutlich schneller, da kann kein noch so teurer Prozessor rankommen.

    Ein kleines Problem ist dass du schon davor kapitulierst den PC aufzuschrauben. Dann musst du wohl oder übel nehmen was als Komplettsystem angeboten wird und die Festplatte kann wohl nicht weiter genutzt werden.

    Hab mal kurz Ebay durchstöbert. Du willst ja sicher auch ein vorinstalliertes Windows...
    Extrem hässlich, aber von den Innereien her alles da was rein muss (bis auf die SSD, aber die liegt außerhalb des Budgets wenn man nicht selbst zusammenbaut): http://www.ebay.de/itm/Gamer-PC-Int...52?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item43c886707c

    Warte mal kurz. Mindfactory baut ja auch PCs zusammen. Traust du dir zu Windows selbst zu installieren?
    ...Fehlalarm. Die wollen dafür 100€. Keine Option bei einem günstigen PC.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juli 2015
  7. Vielen Dank :)

    Dann werde ich dies mal als Richtwerte nehmen.

    Bei meinem durchschnittlichen PC - Gebrauch wäre wohl eine weitere Festplatte etwas Overpowered, ich kann noch nicht mal die nutzen, die ich bisher habe. :eek:

    Wie der PC nun aussieht ist mir eigentlich auch relativ egal, der steht bei mir eh unterm Schreibtisch und ich seh den quasi nie. Wichtiger ist für mich, dass er meine Anforderungen erfüllt und über ein paar Jahre (mehr oder weniger ) aktuell bleibt, damit ich auch zukünftige Anwendungen nutzen kann.

    Besten Dank für die unkomplizierte Hilfe, ich als Ahnungsloser bin schon sehr froh über eure Vorschläge, denn ein PC -Verkäufer könnte mir wohl alles andrehen, da ich wirklich nicht allzuviel Ahnung habe.:rolleyes:
     
  8. El_Burro

    El_Burro User

    Bei der SSD geht es nicht um den Speicherplatz sondern um die Geschwindigkeit.
    Der Effekt ist genau der den sich unbedarfte Anwender von einem schnelleren Prozessor versprechen und meistens nicht bekommen. Mehr Power ;)
    Gerade weil du die Speicherkapazität deiner jetzigen Festplatte nicht voll bekommst wäre das ideal für dich, denn SSDs in der Größe normaler Festplatten sind sauteuer weshalb man sie normalerweise eine Nummer kleiner nimmt.

    Aber sei es drum, vielleicht will ja noch jemand anderes die Suchmaschinen heißlaufen lassen und kommt mit einem noch besseren Komplettsystem um die Ecke. Auch ein System mit einer AMD APU wäre denkbar, aber ich finde beim besten Willen keins das halbwegs sinnvoll konfiguriert ist.
     
  9. .Golan.

    .Golan. Guest

    Mein erster PC hatte 2,1 GHz und obendrein noch Single-Core, und der lief 10 Jahre lang wirklich flüssig, auch mit DO... Tja damals hat man noch richtige Wertarbeit bekommen, inzwischen ists so wie bei den Autos... schön nen kleinen Hubraum reinbauen....

    Zu deiner Frage, ich habe mit meinem PC derzeit keine Laggs etc, ich gebe dir dennoch mal meine Systemkonfiguration, aber ich denke Extasys Beitrag traf da schon ins Schwarze.

    i7 Prozessor 3,4 GHz
    NVIDIA GeForce GT 630 (alles Andere als eine Gamer-GraKa)
    8 GB RAM
    Mainboard von Foxconn, die genaue Bezeichnung gibt mir das (schlechte) UEFI nicht her, lediglichd die Seriennummer und das Fabrikat. Das BIOS gab da schon einige Infos mehr heraus^^

    Edit: Mein PC war ein Fertigbau, ein HP Pavolion, die Modellbezeichnung versteckt sich gut irgendwo im Gehäuse, aber er war mit 750 € recht günstig.

    Und GW zu deinem Diplom, ich hoffe ich werde mein Examen auch bestehen, aber bis dahin sind es noch 3 Jahre:D
     
  10. Ich glaube für meine Bedürfnisse sind die vorgeschlagenen Konfigurationen schon recht hoch gegriffen.

    Aber ich denke, was jetzt über meinem Bedarf liegt, kann in 3-5 Jahren schon wieder "gerade genügend" oder soger schon wieder "fast zu wenig" sein.

    Deshalb bin ich ganz froh über die Vorschläge, auch wenn ich das Equipment im Moment gar nicht vollständig nutzen kann.

    2010 war mein PC auch ein absolutes Durchschnittsmodell, was mir bis jetzt immer gute Dienste geleistet hat. Aber man sieht ja, wie die Entwicklung voranschreitet und wie schnell heute gebräuchliche Dinge bald wieder veraltet sind.

    Wahrscheinlich würde mir auch schon eine geringer ausfallende Austattung genügen aber im Hinblick auf die fortschreitende Entwicklung setze ich darauf, dass mir diese Konfiguration eventuell 1-2 Jahre länger dient.

    Naja, sonst werde ich in einigen Jahren einen neuen Thread eröffnen und mich nochmals nach den Neuerungen der Zeit erkundigen. ;)

    Edit: Vielen Dank für die Gratulation:)
    Das war nach zwei Semestern das erste von 2 Diplomen, ein Semester muss ich noch durch, dann hab ich es geschafft. Im Moment bin ich aber ganz froh, dass jetzt erstmal Ferien sind. ;)
    Naja, um ehrlich zu sein stehen die Noten noch aus. Sollte ich diese Woche keinen Anruf der Schule erhalten, habe ich bestanden, und nur darauf kommt es mir an. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juli 2015
    →Ģáńımęď← gefällt dies.
  11. El_Burro

    El_Burro User

    Na dann Glückwunsch dazu dass es bei dir läuft.
    Dem TE jedenfalls habe ich einen PC empfohlen der für 100€ mehr etwa 2-3 mal so schnell ist und dazu noch etwas zukunftssicherer, denn für den Sockel 1150 wird es zumindest noch eine weitere Prozessorgeneration geben. Vielleicht will sich der TE ja doch mal in einer ruhigen Minute ein paar Youtube-Tutorials ansehen wie man welches Bauteil wechselt. Das geht heutzutage sogar mit 2 linken Händen.
    Und das soll jetzt nicht deine Wahl abwerten, das geht eher an den TE der jetzt überlegt ob er noch 100€ sparen kann. Ich würde dringend davon abraten heute einen PC mit AMD FX Prozessor zu kaufen da dar schlicht und ergreifend alt ist.
     
  12. SamJay

    SamJay User

    Ich sehe eher die Problematik darin, dass es im Jungle von Grafikkarten und Prozessoren einfach zu viele Bezeichnungen gibt, die den Kunden einfach nur verwirren.
    So wird für 3D in der FAQ eine Grafikkarte von ATI genannt, aber keine von NVidia. Woher soll jetzt der Spieler wissen welches Pardon zu der genannten von NVidia mit DO zurecht kommt?
    AMD hat eine neuen Prozessor Generation heraus gebracht die sich A-Serie nennt. Woher soll der Laie jetzt wissen wie welcher CPU nun das Gegenstück zu dem von der FAQ genannten Intel Version ist?
    Hier geht BP eindeutig nicht genau genug darauf ein und das halte ich schon immer für ein Fehler seitens der Spielbetreibers. Sie wollen zwar das Spieler spielen können, aber geben zu wenig Informationen an was das Minimum ist um das Spiel flüssig zuspielen.

    Ich habe in einem anderen Thema einen Vorschlag gemacht, um mit Hilfe der Community anderen Spieler aufzuzeigen welche Systeme geeignet sind.

    Sehe es auch so wie El_Burro, dass hier der TE eher an eine Aufrüstung denken könnte. Eine Grafikkarte wie eine NVidia GTX 620 und einen neuen 8GB Arbeitsspeicher und evtl. die Umstellung auf eine 160GB SSD könnten schon ausreichend sein.
    Wenn man sich die Aufrüstung selber nicht zutraut, gibt es noch die Fachwerkstatt, welche die Modifikationen vornehmen könnte.
     
  13. gcorp

    gcorp Guest

    –†ₒ•N€M€$I$•ₒ™†–, da hier schon gute Vorschläge kamen, beschränke ich mich auf nur eine einzige Sache:

    Wenn Du bisher Windows XP, Vista oder 7 genutzt hast, achte darauf, dass Dein neuer Rechner (wieder) Windows 7 hat!

    (Windoof 8 ist der letzte Dre**. Da findest man sich zuerst einmal gar nicht zurecht.)
     
    Zuletzt bearbeitet von Moderator: 7 Juli 2015
  14. •Cat•

    •Cat• User

    Bei mir in der Nähe sitzt ein Händler, der gleichzeitig gern schraubt.
    Dem gebe ich meine Wünsche auf und für einen Fuffi baut der mir das fachmännisch zusammen und schiebt mein altes Betriebssystem gleich mit drauf.
    Nur so als Tipp ^^
     
  15. Hallo ihr lieben, hilfreichen Geister :cool:;)

    Ich habe mich jetzt mal etwas umgesehen und bin bei meinen Recherchen auf dieses Model gestossen.


    Ich bin zwar, wie gcorp auch, etwas skeptisch wegen dem Windows 8, da ich das 7er gewohnt bin. Allerdings hatte mir mal jemand mitgeteilt, dass man das 8er genauso konfigurieren kann, damit es wie das 7er funktioniert.
    Ich freue mich, wenn mir jemand noch etwas darüber sagen kann, ob es wirklich so sch*** ist und / oder ob man es ähnlich verwenden kann wie das 7er.

    Alternativ dazu die Frage: Kann ich das 7er Betriebssystem von meinem jetzigen PC nicht auf den neuen aufspielen? Bitte lacht nicht, ich hab echt keinen Plan... :confused::confused::confused:
    Sonst ist es sicher auch nicht schwer einen gleichwertigen PC mit Windows 7 zu finden.

    Besten Dank schonmal :)
     
    →Ģáńımęď← gefällt dies.
  16. •Cat•

    •Cat• User

    Naja, ich mag Windows 8 nicht und mache einen großen Bogen darum. Für Pads mag es toll sein, aber an einem richtigen Computer (der nun mal keinen Touchscreen hat), ist es einfach zu umständlich und unübersichtlich. Besonders, wenn man seit jeher etwas anderes gewohnt ist.
    Das 7er kannst Du aber nur in der 64-Bit-Version verwenden, sonst bekommst Du den RAM nicht angesprochen.
    Und ja, das Betriebssystem hast Du ja irgendwann mitgekauft und kannst es immer wieder auf den neuen Rechner schieben.
     
  17. Egal ob Win 7 oder Win 8... Ab Ende das Monats kannst ja kostenlos auf Win10 umsteigen.

    Und leider hat CAT nicht unbedingt recht. Geht rein Theoretisch nur wenn der alte PC verschrottet wird und Du noch nicht die Höchstzahl der Aktivierungen erreicht hast.

    PS: Win 8 ist der Vorläufer von DO 3D.
    Kann nicht mehr sondern eher weniger, ist aber schön bunt.
     
  18. Da hat aber noch gar niemand Erfahrungswerte mit dem 10er nehme ich mal an.
    In dem Angebot mit dem Windows 8 steht auch, dass eine kostenlose Erweiterung auf das 10er dabei ist. Ich bin mir jetzt nicht ganz so schlüssig, was ich machen soll. :confused:

    Wie seht ihr das denn mit den Werten, die der gefundene PC bietet? Ist das ausreichend für... sagen wir mal... die nächsten "Jahre"?


    Zur Not kann ich immer noch ein etwa gleichwertiges Model mit Win 7 auftun...

    Edit: Das Win 7 Betriebssystem wurde erst einmal auf meinen PC aktiviert, wenn also die Höchstzahl der Aktivierungen über 1 liegt, sollte dies noch möglich sein. ;)
     
    →Ģáńımęď← gefällt dies.
  19. Also der Prozessor wär ja ganz ok.. Aber die Graka ist mal richtig schlecht. Die ist kaum besser als die Onboard Grafik.

    Und wie gesagt. Dein Win7 kannst nur dann weiterverwenden wenn Du den alten PC verschrottest. Ansonsten "kann" es zu Problemen kommen.

    Guckst Du hier
    oder Hier
    oder den hier
    Alternativ: Diesen da:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juli 2015
  20. El_Burro

    El_Burro User

    Die GTX 745 ist jetzt nicht sooo der Hit, auch weil sie nur DDR3-Speicher hat.
    Für deine Ansprüche wird es aber reichen.

    Hier mal ein Vergleichsangebot, das gibts wohl schon für 554 €.

    Ein Hinweis noch: Komplett-PCs werden von Händlern die noch alle Sinne beisammen haben mit demontiertem CPU-Kühler verschickt. Aus Sicherheitsgründen. Wenn du also online bestellst musst du dich doch mit dem Gedanken anfreunden ein paar sehr einfache Handgriffe machen zu müssen. Wenn du auch davor zurück schreckst und wirklich niemanden kennst der noch eine rechte Hand zu seiner Linken dazu hat solltest du im Laden und nicht online kaufen.

    Nichts für ungut Badboy, aber auch deine ersten 3 sind deutlich über dem Budget.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juli 2015

Die Seite empfehlen